Texten...

Moderatoren: crack, Krüsty, Marwin

Beitragvon Ignat » Dienstag 5. August 2003, 18:28

Entschuldige, aber noch einmal... :)
Hat C++ Funktionen für Arbeit mit Texten (text files)?
Wie in Pascal Sprache:

readln(file_variable,string_to_read);
writeln(file_variable,string_to_write)

Oder, vielleicht hat Windows API-Funktionen für Texten?

----------------------------------------------------------------------------------------------
Rußland
If the ship don't know where to go - it has no fair wind...
Ignat
Alter Hase
 
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 2. August 2003, 11:13

Beitragvon Marwin » Dienstag 5. August 2003, 20:14

Ich glaube nicht, dass C++ dafür Funktionen bereitstellt. Aber es gibt selbstverständlich API-Funktionen um mit (Text-)Dateien zu arbeiten.
Um eine Datei zu öffnen wird die Funktion CreateFile benutzt (die Funktion gibt ein Handle zurück). Zum Auslesen der zuvor geöffneten Datei verwendet man die Funktion ReadFile, zum Schreiben die Funktion WriteFile. Abschließen wird die Datei mit CloseHandle geschlossen.

Wenn du es noch nicht getan haben solltest, dann lade dir unbedingt die Datei win32.hlp von CodingCrew.de herunter (zum Download). Dort werden die einzelnen Funktionen genau erklärt.

Marwin
Benutzeravatar
Marwin
Moderator
 
Beiträge: 307
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 21:19
Wohnort: Seelow, Deutschland

Beitragvon Ignat » Dienstag 5. August 2003, 22:16

Hm... Was muß ich sagen? Nur Danke! :D
If the ship don't know where to go - it has no fair wind...
Ignat
Alter Hase
 
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 2. August 2003, 11:13

Beitragvon West » Montag 14. Juni 2004, 11:58

Einfacher gehts ohne die w32Api, einfach mit fopen file öffnen und mit fscanf (handle, "%s\n", arg); bzw. fprintf (handle, "%s\n", arg); einfachstes readln bzw. writeln ..

(Hab jetzt nicht geguckt wie alt dieser Thread ist *fg*)

Oops, doch schon ein paar Tage alt :)
West
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 11:55

Beitragvon Marwin » Dienstag 15. Juni 2004, 21:39

:) Ein paar Tage ist gut. Aber macht doch nichts.

:P Marwin
Benutzeravatar
Marwin
Moderator
 
Beiträge: 307
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 21:19
Wohnort: Seelow, Deutschland

Beitragvon Krüsty » Mittwoch 16. Juni 2004, 00:28

Lieber spät als nie! Schließlich brauch man beim Programmieren eins: GEDULD
Ich spreche aus Erfahrung, mir fehlt sie. :D
a member of CodingCrew.de
Air conditioned computer. Please keep WINDOWS closed.
Bild
Benutzeravatar
Krüsty
Administrator
 
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 21:25
Wohnort: Dresden, Deutschland

Beitragvon Code-Hacker » Montag 19. Juli 2004, 19:25

Hi!

C++ bietet solche Funktionen, diese gehören zum Standard von C++. Sie sind in der Headerdatei ifstream definiert.

Schreibend:
Code: Alles auswählen
ofstream datei("Dateiname", ios::out | ios::app); // ios::out muss nicht angegeben werden, da die Datei ohnehin schreibend geöffnet wird, allerdings wird der Dateiinhalt durch ios:app nicht gelöscht und neues wird an die datei angefügt
datei << "blabla"; // in die Datei schreiben


Lesen:
Code: Alles auswählen
ifstream datei("Dateiname"); // Diesmal keine Angabe des Öffnungsmodus, es wird nur lesend geöffnet
string inhalt(""); // Leerstring
while(!datei.eof())
{
  string tmp;
  getline(datei, tmp); Zeilweises auslesen
  inhalt += tmp + \n; // jede Zeile an inhalt hängen und ein Zeilenumbruch da getline diesen nicht liest
}



Code-Hacker
<a href='http://www.visual-cplusplus.net' target='_blank'>Visual C++ .NET</a><br>"I left the shadows far behind me another one is waiting in the dark. I'm alive!"<br><br>- Blind Guardian
Benutzeravatar
Code-Hacker
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 19. Juli 2004, 19:15


Zurück zu C/C++

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron