MASM32 Version 8.2

Offizieller deutscher Support für das MASM32 SDK. Download FAQ

Moderatoren: crack, Krüsty, Marwin

Beitragvon CDW » Dienstag 20. April 2004, 21:02

also, ich als relativ konservativer User ;) habe bisher die 7.0 Version benutzt... ich habe zwar geahnt, dass man mit Macros viel machen kann, aber
das hab ich auch nicht erwartet - man kann jetzt wie mit Basic/Pascal programmieren, oder wenn man Lust hat C ähnlich (das FUNC-makro). Bin gerade durch die Macro-Doku durchgegangen (die letzen 2 Stunden :rolleyes: ) und muss sagen dass man damit und mit den paar HL Erweiterungen die ich gesehen habe, schon ein mächtiges Werkzeug hat: z.B das Switch Macro oder die InputFile, oder die Memoryallocation Macros, aber insbesondere die Stringoperatoren. Wenn man Konsole schreibt kann man mit print oder writeln was ausgeben. Die neue Masm Lib hab ich nur flüchtig angeschaut...
mir scheint, langsam entwickelt sich hier ein Dialekt das nur noch wenig mit dem anfänglichen ASM zu tun hat. Kein Wunder dass es nichts mehr für Anfänger ist - hätte ich mit diesem Package angefangen, hätte ich wieder schnell aufgegeben, da man zum Teil mit Informationen und Codebeispielen erdrückt wird ;).
CDW
Alter Hase
 
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 17:17

Beitragvon Marwin » Mittwoch 21. April 2004, 21:47

:P

mir scheint, langsam entwickelt sich hier ein Dialekt das nur noch wenig mit dem anfänglichen ASM zu tun hat. Kein Wunder dass es nichts mehr für Anfänger ist


Dialekt oder nicht Dialekt, aber dass MASM32 weiter entwickelt wurde ist wirklich deutlich zu sehen. Aber es steht dem Benutzer natürlich frei, ob er die neuen Makros verwenden möchte, oder seine bisherige Programmierweise beibehält. Oder, das Interesse vorrausgesetzt, er bastelt sich seine eigenen Makros um die bisherige Funktionalität auszuweiten.
Ich für meinen Teil werde die neuen Makros (noch?) nicht einsetzen, so dass der Code auch für Nicht-MASM32-Benutzer leicht lesbar bleibt. Allerdings verwende INVOKE und z.B. die String-Bearbeitungsprozeduren der MASM32 library, wobei allerdings der Assemblercode ja noch "erkennbar" bleibt. Jedem das seine, es gibt auch Programmierer, welche z.B. auf INVOKE und die INCLUDE-Dateien verzichten (z.B. http://www.crahkob.com/td/).

Marwin
Benutzeravatar
Marwin
Moderator
 
Beiträge: 307
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 21:19
Wohnort: Seelow, Deutschland


Zurück zu MASM32-Package

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron